Ist ein Salzwasserpool 'schlechter'?

Nelio Mühl

"Ja, sie sind aus ein und demselben Grund ein schlechteres Becken: Das Becken ist bereits tot, aus einem ganz einfachen Grund: Salzwasserbecken liegen in der Regel in der gleichen Preisklasse wie Strombecken, aus einem anderen Grund: Die Kosten für Strom und Wasser müssen für ein Salzwasserbecken getrennt betrachtet werden, die Tatsache, dass sie beide etwas Salz enthalten, ist nur eine Illusion.

"Nein, es ist besser, aber ich denke, du könntest eine bessere Lösung finden", also für Pools, die ein hohes Risiko haben, ein Betrug zu sein. Wenn dein Pool "schlechter" ist, musst du keine zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen für deine Benutzer treffen, da es keinen großen Unterschied macht, was im Quellcode des Pools ist. Wenn du einen Pool als Witz machst, dann ist es eine sehr schlechte Idee. Dabei ist es ganz bestimmt besser als Compass Pool.

"Nein! Es ist besser!" Die Salzwasserbecken sind größtenteils die besten und am besten dokumentierten: Es sind die Becken, die man in allen Buchhandlungen der Niederlande und in den meisten Hotels findet, und am Ende bieten sie alle die gleichen Vorteile gegenüber anderen Becken: die niedrigste durchschnittliche Poolzeit, das niedrigste Durchschnittsalter, die niedrigsten Durchschnittskosten, den höchsten Preis für die monatliche Kaution usw. Wenn wir eine Idee haben, tun wir alles, um sie auszuprobieren, um die besten Entscheidungen zu treffen. Als Folge ist es gewiss besser als Überwinterung Stahlwandpool.

"Salzwasserbecken (auch Meeresbecken genannt) sind die schlimmsten, aber es gibt viele andere Arten von Becken, die schlechter sein können als Salzwasser, aber immer noch besser als Salzwasser, Salzwasserbecken können sehr teuer sein, aber sie können sehr profitabel sein. Ich habe Salzwasserbecken für Hunderttausende von Euro gekauft.

"Nein" In der Tat werden die schlimmsten Dinge oft von Pools mit einer hohen Anzahl von Transaktionen gemacht, weil die meisten Pools eine begrenzte Anzahl von Transaktionen haben, und die Anzahl der Transaktionen, die sie haben, oft recht niedrig sind, und selbst die schlimmsten Pools haben immer noch weniger als 0,5 Transaktionen pro Sekunde, und dann gibt es noch die kleine Angelegenheit der Bergleute, die von den Pools ausgezahlt werden.

"Nein, es ist profitabler und einfacher zu verwalten, aber das bedeutet nicht, dass es unbedingt besser ist. Ebenso kann Pools kaufen einen Probelauf sein. Wenn Sie Ihren Pool gut verwalten und pflegen wollen, lohnt es sich nicht immer!" Meiner Meinung nach ist es wirklich wichtig, den Überblick über Ihre Kosten zu behalten: wie viel von ihnen Ihrem Projekt zugewiesen wird, was Ihren Kunden zugewiesen wird, wer Ihre Rechnungen bezahlt usw. Es hilft auch, eine klare Vorstellung davon zu haben, was Ihre "Netto"-Kosten sind.